Das waren die Lieblingsspielzeuge in der DDR

Die Nostalgie kennt keine Grenzen, besonders altes Spielzeug aus der ehemaligen DDR ist bei Sammlern so begehrt wie nie. Aber welche Spielzeuge waren früher in der Deutschen Demokratischen Republik beliebt und welche Marken sind auch heute noch bekannt?

Indianer- und Cowboyfiguren

In den 60er Jahren produzierte die Deutsche Film AG, kurz DEFA, zahllose Indianerfilme. Die Lust an der fremden Kultur begeisterte nicht nur die kleinen Zuseher. Nach dem Vorbild der klassischen Karl May Romane entstanden während der 60er Jahre zahllose Filme, mit denen der serbische Darsteller Gojko Mitic ein gefeierter Filmheld der DDR wurde. Durch die große Beliebtheit der Filme konnten sich auch Indianer- und Cowboyfiguren enorm gut verkaufen und wurden so zum Kassenschlager der DDR. Besonders kleine Jungen liebten es, stundenlang mit den liebevoll gestalteten Figuren, ausgerüstet mit Tomahawk, und Federschmuck in bunten Farben spielen. Um das Spiel noch spannender gestalten zu können, bot man auch weitere Accessoires wie Pflanzen, Lagerfeuer, Tipis oder Marterpfahl an, damit man die Wild West Szenerie detailgetreu nachstellen konnte. Zu den Cowboyfiguren gehörten neben den Pferden natürlich auch der Cowboyhut und das Lasso.

Bestseller Nr. 1
Spielfiguren Sortiment Ritter - 10 Figuren - Made IN Germany
  • Spielfiguren Set Ritterfiguren
  • Stehende Figur ca. 7cm hoch
  • Handbemalt in Deutschland
  • Aus Polyethylen (Kunststoff)
  • 6 x Fussvolk & 2 Reiter zu Pferd

Kaufmannsladen

Der klassische Kaufmannsladen war nicht nur in der Bundesrepublik ein echter Verkaufshit. Auch in der DDR erfreuten sich Kinder unterschiedlichen Alters, wenn sie mit Freunden, Geschwistern oder Eltern das Verkaufen spielen konnten. Doch einiges unterschied sich dann doch von den Kaufmannsladen, mit denen die Kleinen jenseits der Mauer spielten. Natürlich fand man im Kaufmannsladen der DDR ausschließlich nachgeahmte Produkte, die man auch tatsächlich in den Läden der DDR erwerben konnte. Dies sorgte dafür, dass der DDR Kaufmannsladen oftmals nicht so üppig ausfiel, wie die westliche Variante. Auch die Preise unterschieden sich drastisch von denen der westdeutschen Kaufmannsläden für Kinder. Doch die Kinder aus dem Osten waren dennoch stolz auf ihren Kaufmannsladen, der sich heute noch großer Beliebtheit bei Anhängern der Ostalgie erfreut.

Bestseller Nr. 1
Christian Tanner 0408.3 Kaufladenzubehör
  • Zewa
  • Christian Tanner
  • 0408.3
  • Toys

Klettergerüst

Fast auf jedem Spielplatz fand man in der DDR ein kleines oder großes Klettergerüst. Das kleine ähnelt dabei einem Kletterdreieck. Das große kann man heute immer noch auf vielen Spielplätzen finden. Damit reiht sich dieses Spielzeug in den Grundsatz der körperlichen Ertüchtigung ein.

Spiel: Im Märchenwald

Das traditionelle Familienleben hatte in der DDR einen enormen Stellenwert. Gern saß man nach dem wohlverdienten Feierabend oder am Wochenende zusammen und spielte gemeinsam ein schönes Spiel. Eines der beliebtesten Brettspiele der DDR war „Im Märchenwald“ der Traditionsfirma SPIKA.
Das amüsante Brettspiel ist ein klassisches Leiterspiel, dass nach einfachen Regeln gespielt wurde und so schon für die jüngsten Familienmitglieder geeignet war. Das Spiel entführt seine Spiele in eine märchenhafte Welt, die den Ideen der Brüder Grimm nachempfunden ist. Der Klassiker, der heute noch heute als Replika angeboten wird, zeigt klassische Szenen aus den beliebtesten deutschen Märchen wie Rotkäppchen, dem Froschkönig oder Rapunzel in ihrem 100 jährigen Schlaf. Das Spiel „Im Märchenwald“ gehört heute noch in jeden gut sortierten Familienhaushalt, in der gerne mal zusammen gespielt wird.

Bestseller Nr. 1
SPIKA Spiele 190025 - Im Märchenwald - Replika Edition des beliebten DDR-Klassikers
  • Märchenhaftes Brettspiel für Kinder
  • Spieldauer: 10-20 min
  • Spieleranzahl: 2-6 Personen
  • Empfohlenes Alter: ab 6 Jahren

Pittiplatsch und Schnatterinchen

Selbst Kinder, die in Westdeutschland aufgewachsen sind, kennen den niedlichen Kobold, der in der Sendung „Sandmann“ Bekanntheit erlangte. Durch den großen Erfolg in der beliebten Kindersendung wurde die Figur Pittiplatsch und die Ente Schnatterinchen als Produkt etabliert und fanden so Einzug in zahlreiche DDR Kinderzimmer. Als Stofftier waren die beiden beliebten TV Helden enorm beliebt und begleiteten die Kinder oft ein Leben lang, denn Überfluss gab es in der DDR nicht. Auch heute erfreuen sich die beiden Kinderhelden der DDR großer Beliebtheit und sind auch im Westen der Republik bekannt.

Bestseller Nr. 1
Heunec 2045398 649477 - Sandmann und Freunde, Beanie, Pittiplatsch 15cm
  • Maße: 15*12*9 cm
  • aus Softwool-Material
  • gestickte Augen, mit Hausschühchen
  • weichgefüllt
  • Farbe: kaffee-braun

Einschienenbahnen

Die Einschienenbahn hatte eine große Fangemeinde in der DDR. Besonders das Modell von Piko hätte Kinderaugen glänzen lassen können. Doch leider war der Preis für das Einsteigermodell mit 60 DDR Mark recht teuer und für die meisten Familien somit einfach unerschwinglich. Doch günstigere Modelle konnten sich auf dem Markt etablieren und fanden reißenden Absatz. Wer heute noch eine Einschienenbahn auf dem Dachboden hat, kann den Schatz aus Kindertagen gut verkaufen, denn bei Sammlern aus ganz Deutschland sind die DDR Einschienenbahnen heute enorm gefragt.

Welche Spielwarenhersteller der DDR waren die Bekanntesten?

Bis heute sind einige der bekanntesten Hersteller von Spielwaren der DDR bekannt. Der ein oder andere Name spielt auch im vereinten Deutschland heute noch eine Rolle.

Piko

Das 1949 in Chemnitz gegründete Unternehmen war der wohl bekannteste Produzent von Modellbahnprodukten. Neben den Eisenbahnen schuf Piko jedoch auch andere Spielzeuge wie zum Beispiel hauswirtschaftliche Spielwaren, Spielzeugautos und elektromechanische Spielzeuge wie unter anderem dem Piko dat, der erste Lerncomputer der DDR.

Bestseller Nr. 1
Piko 57705 - Gedeckter Güterwagen DR III
  • Spurgröße: H0 1:87
  • Hersteller: PIKO
  • gedeckter Güterwagen
  • Bahngesellschaft: DR
  • Epoche: III

Käthe Kruse

Auch heute noch steht dieser Name für hochwertige Puppen, die heute noch nicht nur bei Sammlern beliebt sind. Bereits 1905 beginnt die Erfolgsgeschichte des Unternehmens, die unter anderem die Enteignung der Werkstatt in Bad Pyrmont hinnehmen musste.

Bestseller Nr. 1
Käthe Kruse
  • Friederike Becht, Fritz Karl, Franz Dinda (Schauspieler)
  • Franziska Buch (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung